You need to upgrade your Flash Player This is replaced by the Flash content. Place your alternate content here and users without the Flash plugin or with Javascript turned off will see this. Content here allows you to leave out noscript tags. Include a link to bypass the detection if you wish.

Historie

Rechnung 1830

1830 - 1896

Am 19. Juni 1830 gab der eben erst 23 Jahre alt gewordene Uhrmachermeister Friedrich „Fritz“ Wilhelm Böckelmann bekannt, er habe in der Ritterstraße ein Uhrengeschäft eröffnet und werde bestrebt sein, alle ihm erteilten Aufträge zur Zufriedenheit einer hochverehrten Kundschaft prompt und gewissenhaft zu erfüllen.

Rechnung 1845

Als 1845 Adolph Lange in Glashütte bei Dresden die Glashütter Uhrenindustrie gründete, sicherte sich Fritz Böckelmann schnell entschlossen die Alleinvertretung für Bielefeld. Heute zählt A.Lange & Söhne zu den hochwertigsten Uhrenmanufakturen der Welt.

Die geschäftsgewandte Witwe Wilhelmine Leonore Marie Böckelmann übernahm die Leitung des Geschäftes. Sie schickte Ihren Sohn Karl zur Ausbildung nach Paris, das damals als eine der besten Unterrichtsstätten für das Uhrmacherhandwerk galt. Von da an gehörte es zur Tradition, den Söhnen der Familie an den renommiertesten Schulen und Fachbetrieben ein fundiertes Fachwissen vermitteln zu lassen.

1866 lb

1866 wurde mit der Verlegung des Geschäftes in das Haus Alter Markt 5 (heute Lampebank) ein neues Kapitel in der Firmengeschichte aufgeschlagen.
Seitdem ist der Name an diesem Platz vertreten, der in der neueren Zeit „Bielefelds gute Stube“ genannt wird.
Böckelmann führt nun auch Brillen, Ferngläser und andere optische Geräte.
August Böckelmann wurde Nachfolger des verstorbenen Karl, im Gedenken an die verstorbene Mutter ließ er die Firma unter dem Namen „Fritz Böckelmann Wwe.“ bestehen.

1870 Dürkopp

In den Gründerjahren nach dem Krieg 1870/71 etablierten sich in Bielefeld immer mehr Wäsche herstellende Betriebe, die das in den Webereien produzierte Leinen verarbeiteten.
Zur fabrikmäßigen Wäscheherstellung trug u.a. auch die Erfindung der Nähmaschine bei. Reparaturen an diesen empfindlichen Instrumenten wurden damals von Uhrmachern ausgeführt. Böckelmann am Alten Markt musste bald einen besonderen Gesellen für diese Arbeit einstellen, den Herforder Mechaniker Nikolaus Dürkopp. Dieser baute nach kurzer Zeit selber eine Nähmaschine, die großen Erfolg hatte.
Nach seiner Gesellenzeit gründete er mit zwei Freunden eine eigene Produktion. Mit Dürkopp, Baer und Koch zog die Nähmaschinenindustrie in Bielefeld ein.





weiter zu den Jahren 1896 - 1952





© Böckelmann 2001-2017 | Impressum | Inhalt | Home