Auch wir verwenden Cookies - das ist nichts Schlimmes. Sie erleichtern die Benutzung der Seite. Mehr erfahren ×
Historie

Historie

Turmuhren

1896 - 1952

August Böckelmann war anerkannt und geschätzt und förderte den guten Rufes des Geschäftes über Bielefeld hinaus ins Ravensberger Land. Er war u.a. auch zuständig für die Turmuhren der Neustädter und Altstädter Kirche. Wöchentlich kontrollierte er die Regulatoren und Pendeluhren seiner Stammkunden.

Anzeige Böckelmann

Nach dem plötzlichen Tod von August Böckelmann 1896 übernahm sein ältester Sohn Fritz Böckelmann (1873-1940) das Geschäft. In jenen Jahren wurden alle öffentlichen Uhren zentral von seinem Geschäft aus gesteuert. Nach dem täglich vom damaligen Sender Nauen ausgestrahlten Zeitzeichen wurden sie von Fritz Böckelmann sekundengenau eingestellt.

1940 starb Fritz Böckelmann, seine Witwe Martha Böckelmann (1880-1950) führte das Geschäft zunächst weiter, gab die Verantwortung nach kurzer Zeit aber weiter an ihre älteste Tochter Martha (1902-1952).

1866 lb

Ein schwere Aufgabe, wurde doch im September 1944 das Geschäftshaus am Alten Markt durch Bomben zerstört.

Nach einigen Jahren in einem Ausweichladen an der Stapenhorststraße konnte die Firma 1951 wieder zum Alten Markt zurückkehren in die unmittelbare Nähe zur Lage des früheren Geschäftes in das Eckhaus Alter Markt / Rathausstraße. „Böckelmann“ war wieder an seinem angestammten Platz.

Unter Martha Böckelmann wurde das Geschäft wieder aufgebaut. Als sie 1952 ledig starb, übernahm ihre Schwester Hanni Böckelmann die Leitung.





weiter zu den Jahren 1955 - 2010





© Böckelmann 2001-2017 | Impressum | Inhalt | Home